HMS Warrior Panzerschiff

476,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2-7 Werktage

Corona

Der Verkauf im Onlineshop läuft ohne Einschränkungen weiter !

  • BB0512
  • Billing Boats
  • Neuer Artikel
HMS Warrior 1:100 Baukasten Die HMS Warrior aus dem Jahr 1860 war das erste ozeantaugliche... mehr
Produktinformationen "HMS Warrior Panzerschiff"

HMS Warrior 1:100 Baukasten

Die HMS Warrior aus dem Jahr 1860 war das erste ozeantaugliche Panzerschiff mit eisernem Rumpf. Mit dem Bau der HMS Warrior beantworteten die Briten das aggressive Schiffbauprogramm der Franzosen, in dessen Rahmen das erste Panzerschiff, die La Gloire, aus der Hand des brillanten Konstrukteurs Stanislas Charles Henri Dupuy de Lome entstand.

Entschlossen, dieser Herausforderung angemessen zu begegnen, ließ der erste Lord der britischen Admiralität, Sir John Somerset Pakington, ein Schiff bauen, dass in seiner Qualität, Geschwindigkeit, Größe, Bewaffnung und Panzerung dem Gegner so weit überlegen sein sollte, dass es für Frankreich völlig außer Frage stand, Großbritannien in eine Auseinandersetzung auf See zu verwickeln.
Als die HMS Warrior am 1. August 1861 unter dem Kommando von Kapitän Arthur Auckland Leopold Pedro Cochrane in Dienst gestellt wurde, war sie das größte Schiff der Welt und mit einer Verdrängung von 9.210 Tonnen ganze 60 % größer als die La Gloire.
Nachdem die ersten Erprobungsfahrten abgeschlossen waren, wurde die Warrior geringfügigen Veränderungen unterzogen. Im Juni 1862 nahm die Warrior den aktiven Dienst im Kanalgeschwader auf, patrouillierte die Küstengewässer und segelte nach Lissabon und Gibraltar.
Die Warrior hatte eine wahre Revolution im Schiffbau der damaligen Zeit ausgelöst. Bereits 1864 folgten schnellere Schiffe, mit größeren Kanonen und stärkerer Panzerung. Ab 1871, nun längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit, versah die Warrior untergeordnete Aufgaben im Küstenschutz und in der Reserve der Marine.
Als im Mai 1883 festgestellt wurde, dass Fock- und Großmast erhebliche Mängel aufwiesen und eine Reparatur als unrentabel angesehen wurde, schied die Warrior endgültig aus dem Seedienst aus und wurde schließlich 1904 unter dem Namen Vernon III einer Marineschule zugewiesen.
Zur Verschrottung freigegeben, ließ sie sich im Jahre 1924 aufgrund fehlender Nachfrage zunächst nicht verkaufen. Im März 1929 wurde sie in die Marinewerft Pembroke gebracht, wo sie unter der Bezeichnung Oil Fuel Hulk C77 als schwimmendes Öldepot verwendet wurde.
Im Jahre 1978 war die Warrior das letzte Schiff der Black Battlefleet der 45 Eisenrümpfe, die zwischen 1861 und 1877 für die Royal Navy gebaut wurden.

Quelle: www.hmswarrior.org

Das Modell
Die Warrior ist ein schönes Bausatzmodell aus Holz, mit doppelt beplanktem Rumpf, Kanonen aus Messing, Blöcken aus Holz, feinen Messing-Ätzteilen und einer gegossenen Galionsfigur. Das Modell ist ein vorbildgetreuer Nachbau des Schiffes, das heute in Portsmouth zu sehen ist.


Technische Daten
Maßstab 1:100
Länge 1470 mm
Höhe 673 mm
Breite 388 mm
Beplankung doppelt

Länge: 1470mm
Breite: 388
Material Rumpf: Holz
Maßstab: M 1:100
Schwierigkeitsgrad: profi
Höhe: 673mm
Weiterführende Links zu "HMS Warrior Panzerschiff"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "HMS Warrior Panzerschiff"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen